Neuigkeiten
03.11.2015, 12:26 Uhr
Koewius als Vorsitzende erneut bestätigt
Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

„Ich freue mich über das ungebrochene Vertrauen meiner Frauen“, erklärte Dr. Annette Koewius, die am vergangenen Donnerstagabend im Kreishaus Mettmann einstimmig zur Vorsitzenden der Kreisfrauen Union wiedergewählt wurde. Sie steht seit zwölf Jahren an der Spitze der Frauen Union im Kreis Mettmann. Die promovierte Volkswirtin kündigte an, sich in den kommenden zwei Jahren noch einmal mit vollem Einsatz in die politische Arbeit von Frauen für Frauen einbringen zu wollen.

Der neue Vorstand der Frauen Union Kreis Mettmann.

Mit Koewius verbinden viele im Kreis Mettmann die inhaltlichen Themen Europa- und Schulpolitik. Sie war bis zu ihrer Pensionierung Leiterin des Europaberufskollegs in Wuppertal. 2014 rückte sie für fünf Monate ins europäische Parlament nach und erhielt einen guten politischen Einblick in die Arbeit der EVP-Fraktion. Darüber hinaus machte sie sich immer stark für mehr Frauen in politischen Ämtern und Mandaten. Hier gelte es auch in Zukunft den Finger in die Wunde zu legen, denn da sei noch Platz nach oben, merkte sie an.

Zu ihren Stellvertreterinnen wurden Gabriele Hruschka (Mettmann), Melanie Meyer (Ratingen) und Claudia Schlottmann (Hilden) gewählt. Ein besonderer Dank ging an Dr. Hildegard Welfens (Langenfeld), die zugunsten des politischen Nachwuchses auf eine erneute Kandidatur als stellvertretende Vorsitzende verzichtete. Neu im geschäftsführenden Vorstand ist Gabriele Hackel (Monheim), die das Amt der Schriftführerin von Meyer übernimmt. „Die drei werden sicherlich neue wichtige Impulse setzen“, fügte Koewius ihren Glückwünschen an die vier an. Erklärte Ziele der drei Stellvertreterinnen: Nachwuchsförderung, Verjüngung, Verdichtung der Frauennetzwerke im Kreis und eine gesunde Mischung aus politischen Inhalten sowie sozialem und gesellschaftlichem Engagement.

Als Beisitzerinnen wurden gewählt Renate Beaujean, Melanie Dabrock-Kalb, Ursula Erdelen- Schäfer, Inge Ganteführ, Gisela Grabow, Ursula Klützke, Marlies Kramer, Hildegard Laufer, , Mechthild Stock, Silke Thus, Diethild Unteregge, Dr. Hildegard Welfens.

Neben den Wahlen bestimmte die aktuelle Asyl- und Flüchtlingspolitik den Abend. Landrat Thomas Hendele, Landtagsabgeordneter Dr. Wilhelm Droste, sowie die Bundestagsabgeordneten Peter Beyer und Michaela Noll berichteten von den aktuellen Beschlüssen in Bund und Land und der Situation im Kreis Mettmann.